Geschichte

1877 kaufte Edurad Doblinger jenen Teil des früher herrschaftlichen  Bräuhauses, in dem das Braulokal war, und eröffnete 1880 nach Erhalt der Schankberechtigung ein Gasthaus. 1893 wurde ein Eiskeller eingebaut. Damals wurde das Eis aus dem gegenüberliegenden Schlossteich geschnitten und damit die Eiskeller zur Kühlung von Getränken und Speisen befüllt. 1926 wurde das Gartensalettl eröffnet. Nach der Übernahme durch die Familie Christian im Jahre 1926 wurde der ehemalige Eiskeller und der Ross-Stall in zwei Stüberl umgebaut, bekannt unter dem Stüberl und dem Jägerstüberl. Das Gartensalettl wurde 2010 in einen Wintergarten umgebaut. 2013 Übernahm der Sohn Martin das Gasthaus.

-Quelle: Tafel am Eingang des Gasthauses